DEAN - in 63654 Büdingen

Rüde, nicht kastriert
geb. ca. 11/2016
Größe: ca. 65cm, ca. 45kg
Mischling

Kinder: kennt er nicht

Andere Tiere: lebt mit 5 Katzen zusammen kennt Pferde und Minischweine

Verträglichkeit: sucht er sich aus – dominanten Hunden ordnet er sich eher unter

Handicap: verkürztes Hinterbein rechts (OP Hüfte als er in Baile abgegeben wurde und dann multipler Bruch durch anderen Hund in Baile – behandelt erst in Rumänien dann weiter durch die Tierklinik in Gießen) und seit kurzem Entropium Augen – Roll-Lider (bereits untersucht aber noch nicht operiert)

Standort 63654 Büdingen (in Deutschland seit Mai 2017)

-------------DEAN - sucht ein neues Zuhause------

Dean wurde ca. 11.2016 geboren. Ich hatte ihn in Baile im April 2017 kennengelernt und er ist mir durch seine ruhige Art gleich aufgefallen. Nach einer schweren Verletzung haben wir ihn dann im Mai 2017 nach DE geholt zuerst als Pflegestelle und dann als Endstelle. Er hat durch diese Verletzung ein verkürztes Bein auf der rechten Seite jedoch ohne das es ihn beeinträchtigt. Er rennt, tobt und spielt ohne Probleme. Man sollte es jedoch weiterhin beobachten und ihn regelmäßig beim Physiotherapeut vorstellen um Arthrosen etc. vorzubeugen.

Da er in den ersten 1 ½ Jahren eher der ängstliche Hund war, hatten wir auf das Kastrieren verzichtet, um ihm mehr Raum für das Heranwachsen zu geben. Er ist in fremder Umgebung ein Angsthund. Dies sieht man deutlich an seiner Haltung und eingeklemmten Schwanz. Er zeigt dann sehr deutlich seine Unsicherheit. In gewohnter Umgebung merkt man ihm dies nicht an.

Dean ist ein sehr menschenbezogener Hund, braucht jedoch eine sehr gute und klare Führung. Bei fremden Menschen ist er eher ängstlich und zurückhaltend taut aber nach einiger Zeit deutlich auf. Menschen die er öfters sieht akzeptiert er ohne Probleme und freut sich auch wenn er sie sieht.

Dean hat eine Grunderziehung. Er kennt Sitz, Platz, Steh und Komm. Bei inkonsequenter Führung, ignoriert er Kommandos jedoch und lebt dann eher in seiner eigenen Welt. Nie bösartig, sondern er reagiert dann einfach nicht auf die Kommandos, da er denjenigen nicht als „Chef“ anerkennt. Im Haus ist er eher der ruhige Typ. Er liegt gerne auf seiner Couch und schläft. Draußen ist er sehr wachsam und schlägt an, wenn jemand fremdes sich dem Hof nähert. Er geht auch sehr gerne spazieren und liebt seine täglichen Rundgänge.

Sein Manko derzeit ist das Leinenpöbeln und auch fremde Menschen werden draußen angebellt. Wir haben ihn bereits einem sehr guten Trainer vorgestellt. Mit gezielten Training sollte man dies sehr gut in den Griff bekommen. Jedoch benötigt er hierzu einen kompetenten Besitzer, der zu einem seiner Kraft gewachsen ist als auch das Training konsequent mit ihm durchzieht.

Seinem Menschen gegenüber ist er ein absolut verschmuster und loyaler Begleiter. Er liebt es in der Nähe „seiner Menschen“ zu sein.

Die Abgabe ist nur, weil er und unserem Ersthund leider überhaupt nicht mehr miteinander zurechtkommen. Auch mit Hilfe eines Trainers, konnte die Lücke zwischen den beiden nicht mehr geschlossen werden und auch der Trainer (von Pertida Lübbe Akademie) hat uns zu diesem sehr schweren Schritt geraten. Mit dem Zweithund hat er keinerlei Probleme und die zwei sind täglich zusammen ohne irgendwelche Probleme. Im Gegenteil, diesem ordnet er sich unter und tobt und spielt täglich mit ihm im Garten.

Alleine zu Hause kennt er nur in Gesellschaft mit anderen Hunden. Dann bellt er meist kurz jedoch legt sich das nach 1-2 Minuten und er bleibt dann ruhig. Hier kennen die Hunde es bis zu 5 Stunden alleine zu sein. Bedingt durch Homeoffice kommt dies nur selten vor aber trotz allem können wir auch nach längerer Zeit die Hunde alleine lassen. Es wird hierbei auch nichts „zerstört“ sondern sie legen sich dann auf ihre Plätze und warten bis wir wieder zurück sind.

Zusammengefasst ist Dean ein wirklich traumhafter Hund der mit einem erfahrenen Besitzer durch Dick und Dünn geht. Er braucht jemand der ihm von Beginn an klare Regeln setzt und diese auch Konsequent weiter verfolgt. Ein Hund für eher unerfahrene Personen ist er definitiv nicht. Auch benötigt man Kraft um ihn halten zu können wenn er draußen einen Hund anpöbelt. Mit gezieltem Training wird dies besser, jedoch ist er sicherlich auch nicht für eine eher zierliche Person geeignet solange das Problem besteht.

Schön wäre sicherlich ein großer Garten wo er sich austoben kann wie bisher oder ein Hof den er bewachen darf mit freiem Zugang zum Haus.

Wenn weitere Fragen sind kann man mich auch über meine private Email erreichen (Anja-Rambow@gmx.de)

Anja Rambow

Wehrtbornstraße 45

63654 Büdingen-Wolferborn

Tel.: 0151-29142335

Verfügbare RSS Feeds

Beliebte Schlagwörter